Hidden Gem - Kirche aus 152 unregelmäßig kubischen Einzelblöcken

Aktualisiert: Feb 4


Diesmal nicht im Zentrum Wiens, sondern "off the beaten track" findet man dieses architektonische Highlight, die Wotruba Kirche. In Mauer, dem 23. Bezirk in Wiens thront sie auf einer Anhöhe, dem Georgenbergs abseits der Touristen Pfade.


Sie wurde in den 70er Jahren nach Entwürfen des österreichischen Bildhauers Fritz Wotruba gebaut. Sie besteht aus 152, unregelmäßig übereinander gestapelten, unverkleideten Beton-Blöcken - ein krasser Gegensatz zur dominierenden Zahl barocker Kirchen in Wien.


Fritz Wotruba,1907 in Wien geboren, gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer Österreichs. Die geometrische Abstraktion ist ein Kennzeichen seiner Arbeiten.


Stilistisch ist das Gebäude dem Brutalismus zuzurechnen. Ein martialischer Begriff, der wie ich finde weder dem Bauwerk einer Kirche, noch der friedlichen Umgebung hier gerecht wird. Die Stadt könnte ruhig mehr Bänke aufstellen, hat dieser Platz doch etwas an sich, das zum verweilen anregt. Vor allem in Zeiten wie diesen, wo soziale Treffen fast ausschließlich Outdoor stattfinden. Ein schönes Ziel - Ich kann den Besuch sehr empfehlen!



Kirche zur Heiligsten Dreifaltigkeit Wotrubakirche

Ottillingerplatz 1, Georgsgasse/Rysergasse ,1230Wien

www.georgenberg.at

44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen